Modul 1 – Stress
Modul 1 – Stress
Modul 2 – Verantwortung
Modul 2 – Verantwortung
Modul 3 – Kommunikation
Modul 3 – Kommunikation
Modul 4 – Soziale Unterstützung
Modul 4 – Soziale Unterstützung
Modul 5 – Rückblick/Ausblick
Modul 5 – Rückblick/Ausblick

Wie verhalten sich Betroffene?

Aus der Arbeit mit betroffenen Glücksspielerinnen und Glücksspielern und ihren Familienmitgliedern und dem Freundeskreis wissen wir, dass Glücksspielsüchtige häufig folgende Verhaltensweisen zeigen:

  • keine Zeit und kein Geld
  • unerklärliche Abwesenheiten von der Arbeit oder zu Hause
  • Nichteinhalten von Terminen
  • starke Stimmungsschwankungen
  • Urlaubs- oder Ausflugsziele werden in Abhängigkeit von Spielmöglichkeiten gewählt
  • weitere Bankkonten werden eröffnet
  • Geldleihen in Familie und Freundeskreis
  • Kreditaufnahme ohne Anschaffungen
  • Verkauf persönlicher Wertgegenstände
  • Verschwinden von Geldbeträgen

(Füchtenschnieder-Petry & Petry, 2010)

Diese Verhaltensweisen können allerdings auch Anzeichen für andere Probleme sein. Daher muss vor der Diagnose einer Glücksspielsucht eine genaue Abklärung in einer Beratungsstelle oder bei einer anderen spezialisierten Anlaufstelle stattfinden.


Audio

Bild

Ehefrau H.:
"Ich wusste einfach nicht mehr, was ich denken soll. Ich hab schon überlegt, ob er eine Geliebte hat, er war nie da, nicht erreichbar, hat gelogen und es hat Geld gefehlt. Aber ich hätte nie gedacht, dass er all das Geld in Automaten steckt."


Seite 7 von 20