Zum Inhalt springen

Was können Auswirkungen auf Betroffene sein?

Probleme mit Glücksspielen können sich in alle Lebensbereiche der Betroffenen auswirken. So kann sich die Persönlichkeit der Betroffenen ändern, und es können verschiedene Folgeerkrankungen entstehen. Zudem entstehen durch die Glücksspielproblematik häufig auch massive finanzielle Probleme.

Persönlichkeitsveränderungen

Je weiter die Glücksspielproblematik voranschreitet, um so mehr drehen sich alle Gedanken und Handlungen der Betroffenen nur noch um das Glücksspiel. Betroffene sind häufig in Gedanken mit dem vorangegangenen Spiel oder dem nächsten Spiel beschäftigt, oder sie denken darüber nach, wann, und wie sie das nächste Mal spielen können. Dadurch sind sie häufig gedanklich abwesend, es kommt immer wieder zu Konzentrations- und Leistungsmängeln und zu einem Verlust der Motivation für andere Tätigkeiten. Viele Betroffene berichten von massiver Erschöpfung, Selbstzweifeln und Schuldgefühlen. Sie haben Angst davor, die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen zu können und davor, dass das Glücksspielen „auffliegt“. Häufig schämen sie sich auch für die Glücksspielproblematik und die Lügen, die sie gerade auch im engen Umfeld erzählen, um das Glücksspielen zu verbergen.

Mögliche (Folge-)Krankheiten

Viele Betroffene haben neben der Glücksspielproblematik noch weitere Erkrankungen, die zum Teil schon vor dem Glücksspielen bestanden und zum Teil eine Folge des Spielproblems sind. So kann es etwa sein, dass Betroffene aufgrund der Glücksspielproblematik eine Depression entwickeln oder Suizidgedanken haben. Ein erhöhter Alkoholkonsum oder Konsum anderer Substanzen kann ebenfalls eine Folge der Glücksspielproblematik sein. So nutzen manche Betroffene Alkohol, um sich zu entspannen oder die Zeit bis zur nächsten Spielmöglichkeit zu überbrücken.

Weitere Informationen finden Sie im Modul 0 des Online-Programms EfA.

Umfeld und Arbeitsplatz

Die Glücksspielproblematik wirkt sich auch auf das Umfeld und zum Teil auf den Arbeitsplatz der Betroffenen aus. Viele Betroffene haben Konflikte mit ihren Angehörigen, z.B. aufgrund des Glücksspiels, der häufigen Abwesenheit von zu Hause, der Stimmungsschwankungen oder wegen des Geldes. Auch am Arbeitsplatz kann die Glücksspielproblematik zu Schwierigkeiten führen, etwa wenn Betroffene zu spät in die Arbeit kommen oder während der Arbeit unkonzentriert, gereizt oder übermüdet sind.

Finanzielle Schwierigkeiten

Nahezu alle Betroffenen geraten aufgrund der Glücksspielproblematik in finanzielle Schwierigkeiten. Geld verliert für die Betroffenen zunehmend seinen Wert als Zahlungsmittel und wird zum Suchtmittel. Geld, das für notwendige Dinge, etwa für Miete oder Lebensmittel, genutzt wird, wird häufig als „verschwendet“ wahrgenommen, da es nun nicht mehr für Glücksspiele zur Verfügung steht.

Die finanziellen Schwierigkeiten tragen häufig mit zu einem Teufelskreis bei: Die Betroffenen haben aufgrund des Glücksspiels ihre Finanzen aufgebraucht und überschulden sich. Gleichzeitig hoffen sie auf das Glücksspielen als Möglichkeit, einen großen Gewinn zu machen und damit alle Schulden tilgen zu können.

Weitere Informationen finden Sie im Modul 0 des Online-Programms EfA.